5. Griechische Filmtage in Nürnberg.

 

Liebe Filmfreunde!

2016 ist ein Jubiläumsjahr: die Griechischen Filmtage Nürnberg finden zum 5. Mal statt!

In der Zeit vom 23. bis zum 27. November 2016 warten auf Sie:

  • Zahlreiche griechische Filme unterschiedlicher Stilrichtungen (deutsch untertitelt!)
  • Filmgäste und Kunstschaffende
  • Ein Abwechlungsreiches und spannendes Rahmenprogramm

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und schon bald kann Ihnen unser Team die ersten Details über Programm und Gäste zur Verfügung stellen.

Seit 10 Jahren organisiert der Griechische Kunstclub Nürnberg e.V. in Kooperation mit dem Amt für Kultur und Freizeit sowie dem Künstlerhaus im KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg die Griechischen Filmtage.

In dieser Zeit haben sich die Griechischen Filmtage zu einem Event entwickelt, das aus dem Kulturgeschehen der Stadt gar nicht mehr weg zu denken ist.
Für das kleine 5-Jahres-Jubiläum hat sich das Filmtage-Team ein vielfältiges und attraktives Programm einfallen lassen:
Die Filmtage werden mit dem neuen Film „Mythopathy“ von Regisseur Tassos Boulmetis („Zimt und Koriander”) eröffnet, der damit seine Deutschlandpremiere feiert. Der Regisseur wird persönlich zur Eröffnung erwartet. Weitere tolle Filme gestalten das darauffolgende Filmprogramm u.a. Little England (Voulgaris), Ouzeri Tsitsanis (Manousakis), Lobster (Lanthimos), Riverbanks (Karkanevatos), Winter (Koutsoliotas) uvm. Neben Tassos Boulmetis werden weitere namhafte Gäste aus Griechenland und Großbritannien wie Manos Manousakis, Kostas Koutsoliotas, Elisabeth Schuch, Vassilis Loules, Giannis Exintaris erwartet sowie Vertreter des Griechischen Filmmuseums Thessaloniki, des Griechischen Filmzentrums Athen und der HellasFilmBox Berlin.
Mit den Dokumentarfilmen “Kisses to children” (Loules) und “… und dass einer für den anderen da ist!” (Pohle), wird der Scope der Filmtage noch weiter erweitert und der Weg für anregende Diskussionen geebnet.

Ein weiteres Highlight dieser Filmtage bilden zwei neue Kooperationen:

  • Das Griechische Filmmuseum Thessaloniki stellt sein digitales „Archiv“ zur Verfügung: Im Rahmen eines Dokumentationsfilmes wird die Entwicklung des Griechischen Filmes dargestellt wobei auf Filmmaterial aus den Jahren 1900 – 2000 zugegriffen wird.
  • Die Hellasfilmbox Berlin präsentiert die erstplatzierten Kurz- und Spielfilme des Wettbewerbs der Hellasfilmbox 2016.

Das Kinoprogramm wird mit der Premiere der eigenen Filmproduktion “Besser” (K. Nikiforidis) abgerundet.

Aber was wären die Filmtage ohne das mit Spannung erwartete musikalische Rahmenprogramm? Dieses wird in diesem Jahr von der Musikgruppe des Griechischen Kunstclubs, die schon mit der Produktion “Rembetiko” im Frühjahr 2016 für ausverkaufte Vorstellungen sorgte, organisiert. Während jeder Abend von einem individuellen Programm begleitet wird u.a. eine Hommage an Tsitsanis, bildet ein Konzert mit Highlights der Filmmusik den krönenden Abschluss.

5. Griechische Filmtage in Nürnberg

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

KOMM-KIno in Nürnberg

Sämtliche Filme so wie Veranstaltungen finden in die Räumlichkeiten
der KOMM-Kino statt.

KOMM-Kino liegt im Herzen Nürnbergs gegenüber vom Hauptbahnhof.